Seaport Emden

Hafen Emden erhält Umweltzertifikat

06.06.2017

Niedersachsen Ports baut auf Nachhaltigkeit
 
Emden| 06. Juni 2017
Mit Emden hat nun der zweite Hafen von Niedersachsen Ports (NPorts) ein PERS-Zertifikat für sein Umweltmanagement erhalten. Für die Überprüfung der hafenspezifischen Maßnahmen wird das Port Environmental Review System (PERS) als Standard angewendet. Das Zertifikat wird nach einer umfangreichen Vorbereitungsphase von der Umweltinitiative EcoPorts der European Sea Ports Organisation (ESPO) vergeben. „Mit dem PERS-Zertifikat bekennen wir uns klar zur zukunftsorientierten Entwicklung unserer Häfen und zur Nachhaltigkeitsinitiative hafen+“, betont der Geschäftsführer der Niedersachsen Ports, Holger Banik. Um die Auflagen zu erfüllen, müssen in den Häfen gezielte Umweltaspekte umgesetzt und in einem Bericht dokumentiert werden. Alle zwei Jahre stellt EcoPorts das Umweltmanagement erneut auf den Prüfstand.

„Grüne Maßnahmen für Emden“
In dem Umweltbericht wurden für NPorts in Emden sechs wesentliche Umweltaspekte festgelegt: Luftschadstoffemissionen, Lärmemissionen, Wasseremission und –qualität, Abfallmanagement, Verschmutzung des Erdreichs sowie Auswirkungen auf Lebensräume und Biotope. Zu allen Bereichen werden bereits konkrete Maßnahmen umgesetzt oder befinden sich in Planung. So gewährt NPorts zum Beispiel seit April 2014 eine Ermäßigung auf das Hafengeld (Environmental Ship Index, ESI) für besonders umweltfreundliche Schiffe. Außerdem setzt die Hafengesellschaft auf eine umweltgerechte Entsorgung der Schiffsabfälle. Mithilfe eines speziellen Bewirtschaftungsplanes und einem finanziellen Anreiz zur Entsorgung von Abfällen in den Häfen leistet Niedersachsen Ports einen Beitrag zur Reduzierung von Müll im Meer.

Ökostrom und intelligentes Licht für den Hafen
Weiterhin bezieht NPorts den Strom für den Emder Hafen seit 01. Januar 2017 zu 97,7 Prozent aus regenerativen Energiequellen. Damit werden auch die Kunden im Hafen versorgt. Noch in diesem Jahr soll eine innovative Beleuchtungsanlage auf einem Gleisfeld in Emden errichtet werden. Die Anlage wird nicht nur durchgängig mit LED-Lampen ausgestattet, ihr liegt ein intelligentes Beleuchtungskonzept zugrunde. Über Sensoren wird eine bedarfsgerechte Beleuchtung geschaffen. Damit wird sichergestellt, dass zu jedem Zeitpunkt nur so viel Licht zugeschaltet wird, wie in der jeweiligen Zeit benötigt wird.  “Diese intelligente Beleuchtungsanlage stellt eine Win-win Situation dar. Sie hilft uns nicht nur die CO2- und Lichtemissionen auf ein Minimum zu reduzieren, sondern auch wertvolle Energieressourcen einzusparen“, erklärt der Nachhaltigkeitsmanager von NPorts, Dr. Matthäus Wuczkowski. Weiterhin wird der Fuhrpark der Hafengesellschaft sukzessive auf Elektromobilität umgestellt. Darüber hinaus tragen die Beschäftigten von NPorts mit ihrer eigenen Mobilität zu einem nachhaltigen Hafen bei. Sie nehmen an der Aktion „Stadtradeln für ein gutes Klima“ teil, die in Emden vom 4. bis 24. September 2017 läuft.

Nachhaltigkeit in allen NPorts-Häfen

Für die Zukunft ist geplant, die PERS-Zertifizierung auch auf die anderen NPorts-Hafenstandorte auszuweiten. Wilhelmshaven wurde bereits im Herbst 2016 zertifiziert.
 
Foto:NPorts.
Eamonn O’Reilly (ESPO, Chairman), Dr. Matthäus Wuczkowski (NPorts, Nachhaltigkeitsmanager), Isabelle Ryckbost (ESPO, Secretary General)
 
Ihr Kontakt zu uns:
Niedersachsen Ports GmbH & Co. KG
Hindenburgstraße 26 – 30,
26122 Oldenburg
T +49 (0) 441 35 020 - 310,
F +49 (0) 441 35 020 - 999
presse(at)nports.de
www.nports.de

 
Niedersachsen Ports ist Eigentümer und Betreiber von fünf Seehäfen, sieben Inselversorgungshäfen und drei Regionalhäfen an der deutschen Nordseeküste. Sitz der Gesellschaft ist Oldenburg. Mit den Niederlassungen in Brake, Cuxhaven mit Außenstelle in Stade, Emden und Wilhelmshaven managt Niedersachsen Ports die Hafeninfrastruktur in den großen Seehäfen des Landes Niedersachsen. Die Niederlassung Norden betreibt zudem die Versorgungshäfen für die Ostfriesischen Inseln. Somit bietet Niedersachsen Ports eine Vielzahl von Hafenstandorten aus einer Hand.

zurück

Video ansehen

homeport for windenergy

„homeport for windenergy“ Video

Jetzt das Video ansehen

Mitglied werden

Werden Sie Teil eines leistungsstarken Netzwerks und setzen Sie sich für den Emder Seehafen ein.

Nutzen Sie die Chancen und Möglichkeiten, die sich daraus auch für Ihre Tätigkeiten bieten. Gern stehen wir für ein unverbindliches Informationsgespräch zur Verfügung.

Jetzt Mitglied werden

Ansprechpartner

Emder Hafenförderungsgesellschaft e. V.
Vierter Polderweg 14
D - 26723 Emden
www.seaport-emden.de

Helmut Weermann
Tel.: +49-4921-91 848 26
helmut.weermann(at)seaport-emden.de